Kompakter Luftstromsensor

Druckluft ist eine der am meisten genutzten Ressourcen in der Industrie. Da deren Erzeugung immens hohe Energiekosten verursacht, spielt der Druckluftverbrauch eine immer wichtigere Rolle. Diesbezügliche Kosten lassen sich aber nur dann nachhaltig reduzieren, wenn die Verbrauchsverteilung im Druckluftnetz z. B. mit Luftstromsensoren erfasst wird. Luftstromsensoren benötigen für eine fehlerfreie Funktion eine beruhigte (laminare) Strömung im Rohr, welche durch sogenannte Ein- und Auslaufstrecken realisiert wird.

Damit sind Rohr­leitungsstrecken vor und hinter dem Sensor gemeint, in denen keine Rohrbögen oder Querschnittsveränderungen vorkommen. Oft ist dies an den gewünschten Einbauorten aber nicht realisierbar.

Die Strömungssensoren der Serie SL890021SL950021 erfassen kontinuierlich den exakten Druckluftverbrauch an einzelnen Maschinen oder Anlagen und identifizieren somit auch mögliche Undichtigkeiten nicht nur innerhalb von Rohrleitungen, sondern auch an Schlauchleitungen und -verbindungen.

Eine Besonderheit der Geräte ist der integrierte Strömungsgleichrichter, durch den die Sensoren nicht nur sehr kompakt bauen, sondern überdies auch keine Ein- und Auslaufstrecke benötigen (ab G 1/2“). Die Lösungen sind mit Anschlüssen von G ¼“ – G 2“ verfügbar.

Die Anzeige des aktuellen sowie des Gesamtverbrauchs lässt sich über zwei Tasten einstellen und über ein gut ablesbares Display visualisieren. Darüber hinaus bieten die Sensoren verschiedene Schnittstellen zur Anbindung an jede übergeordnete Steuerung. 

Die Geräte verfügen ab Werk bereits über eine Impuls- und 4-20mA-Schnittstelle. Optional können sie mit Modbus RTU oder Modbus TCP angebunden werden, wobei letztere sowohl als Ethernet als auch als PoE (Power over Ethernet) Variante ­verfügbar ist. 

Als weitere Schnittstellenoption ist auch eine M-Bus-Variante erhältlich. Die potenziellen Einsatzmöglichkeiten dieser kompakten Sensoren sind vielseitig und machen sie somit zu wahren Allroundern. Ab Werk können die Geräte zusätzlich zum Verbrauch, auch die Temperatur, den Durchfluss und die Geschwindigkeit in verschiedenen Einheiten anzeigen. Dabei lassen sich die Lösungen nicht nur bei Luft, sondern auch bei Erdgas einsetzen.

Optional ist zudem eine Druckmessfunktion für den Bereich 0…16bar verfügbar. Kurz gesagt, die Strömungssensoren der Serie SL890021SL950021 sind kompakt, lassen sich an jede Steuerung anbinden, können für Luft und Stickstoff eingesetzt werden und bieten dem Anwender durch verschiedene Messgrößen ein hohes Maß an Einsatzflexibilität.