Unser Neubau in beeindruckenden Zahlen

Nachdem wir in zwei Beiträgen bereits umfassend über den Neubau von ipf und das Energiekonzept berichtet haben, wollen wir Ihnen nun einige Zahlen zur ehemaligen Baustelle präsentieren – und diese sind durchaus beeindruckend. 

Die Basis für das neue Firmengebäude bilden zirka 2460 Tonnen Ortbeton mit über 16 Tonnen Bewehrungsstahl in den Fundamenten und der Bodenplatte. Darauf stehen 835 Betonfertigteile wie Stützen, Deckenplatten, Unterzüge und Brüstungsplatten aus über 3000 Tonnen Beton, die mit mehr als 167 Tonnen Bewehrungsstahl verstärkt sind.

Auch wenn die Menge für sich genommen viel erscheint, ist das, gemessen an der Größe des Gebäudes, überraschend wenig Material. So konnten durch die Ausführung der Deckenplatten als „Hohlkammer-Spannbeton“-Fertigteile bis zu 50 Prozent an Material und damit auch an Gewicht eingespart werden. Die knapp 3000 Quadratmeter der Außenwände des Gebäudes verteilen sich auf 1550 Quadratmeter Fassade und 1450 Quadratmeter Fensterfläche. Hinzu kommen noch über 6400 Quadratmeter an bebauter Fläche rund um das Gebäude.

Dem gegenüber stehen 6225 Quadratmeter an Trockenbauwänden im Innenbereich, mehr als 6000 Quadratmeter Bodenfläche und über 4100 Quadratmeter abgehängte Deckenfläche. Zusammengenommen entspricht das der Fläche von zwei Fußballfeldern mit Überdachung und Tribünen – also jede Menge Platz, damit unser Team überzeugend aufspielen kann. Darüber hinaus wurden über 14500 Quadratmeter Fläche mit Farbanstrich versehen, teils mehrfach, damit unsere Firmenfarben gut sichtbar sind.

Mehr als 62 Kilometer Kabel waren erforderlich, um den Strom zur Versorgung der elektrischen Verbraucher im Gebäude zu verteilen. Zur Datenübertragung wurde ein Duplexleitungsnetz verlegt, das einer Länge von 40 Kilometern entspricht. 

Last, but not least, gewährleisten Brandmelde- und Einbruchmeldeleitungen mit einer Gesamtlänge von 27,5 Kilometern die Sicherheit. Damit könnte man alle alten Standorte miteinander verbinden und Ihre Energie und Sicherheitstechnik mit Spannung, und Kommunikation versorgen.