Auszeichnung als „Familienfreundliches Unternehmen“

Vierzehn Unternehmen aus dem Märkischen Kreis, dem Ennepe-Ruhr-Kreis und der Stadt Hagen wurden im Haus Witten erstmals vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet. Dreizehn weitere Unternehmen haben das Zertifikat in der Rezertifizierung erhalten - davon fünf zum zweiten und acht zum dritten Mal.

 

Sie alle setzen familienfreundliche Maßnahmen um oder haben sich im Laufe des Zertifizierungsprozesses auf diesen Weg begeben. Oft reichen bereits einfache Vereinbarungen und Maßnahmen, um Beschäftigte entscheidend zu entlasten. Davon profitieren die Beschäftigten, aber auch die Unternehmen. Familienfreundliche Angebote sind echte Pluspunkte, um qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu gewinnen und zu halten. Unternehmen, die diesen Standortvorteil für sich entwickeln, nutzen das „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen“ um für sich zu werben.

 

Besonders gewürdigt wurden die zertifizierten Unternehmen sowie die Arbeit des Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region in der Rede des Landrates des Ennepe-Ruhr-Kreises, Olaf Schade.

 

Die ipf electronic wurde in diesem Jahr zum ersten Mal zertifiziert. Die Auszeichnung wurde von Christopher Gierse, Sascha Seeling und Marvin Kapp entgegen genommen.