Rüdiger Steinhoff nach 37 Beschäftigungsjahren in den Ruhestand verabschiedet

„Wie schnell die Zeit doch vergeht“, das waren die Worte von Rüdiger Steinhoff anlässlich seiner Verabschiedung in den Ruhestand durch Christian Fiebach, Geschäftsführer der ipf electronic gmbh.

 

Als einer der ersten Angestellten trat Herr Steinhoff am 17. September 1984 ins Unternehmen ipf electronic ein und arbeitet als Applikationsingenieur im Außendienst. Von seinem Wohnsitz in Hannover betreute er damals die alten Postleitzahlengebiete 1000, 2000 und 3000, zu denen auch Westberlin zählte. Gerade die Grenzkontrollen und die Anfahrt nach Berlin über die ehemalige Transitstrecke sind ihm noch gut in Erinnerung geblieben. Mit der Wiedervereinigung und dem Fall der Mauer, übernahm Herr Steinhoff die Verantwortung für die gesamten neuen Bundesländer und war somit der ipf-Pionier in diesem Bereich. „Neukundenakquisition habe ich schon immer gerne gemacht“ so Rüdiger Steinhoff. Mit wachsendem Kundenkreis kamen neue Vertriebskollegen hinzu, wodurch sich der Zuständigkeitsbereich auf den Großraum um die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover reduzierte. Gesundheitliche Probleme führten später dazu, dass er in den technischen Support der Firma ipf electronic wechselte. Aus seinem Homeoffice heraus unterstütze Herr Steinhoff das Team von Technikern, die die Kunden und Interessenten der ipf electronic telefonisch unterstützen. Dabei kam ihm sein immenses Applikationswissen und sein Erfahrungsschatz besonders zugute.

 

Für den besonderen Einsatz, seine Verbundenheit und Loyalität bedanken sich die Geschäftsleitung und alle Kolleginnen und Kollegen der ipf electronic ganz herzlich. Mit dem Ruhestand beginnt eine Zeit voller Freiheit, Genuss und neuer Möglichkeiten. Wir wünschen Herrn Steinhoff alles Gute für diesen neuen Lebensabschnitt!