Einfacher geht´s nicht - Neuer Messumformer für die Hutschiene von ipf

Mit dem BA870100 stellt ipf electronic einen äußerst vielseitigen Messumformer im Hutschienengehäuse vor.

 

Der Einsatz von programmierbaren bzw. konfigurierbaren Messumformern empfiehlt sich immer dann, wenn aus einem Analogsignal ein oder mehrere digitale Schaltsignale generiert werden sollen und hierfür keine Steuerung zur Messwertverarbeitung zur Verfügung steht.

Der neue Messumformer BA870100 von ipf electronic erweist sich in diesem Zusammenhang als besonders flexible Lösung zur einfachen Verarbeitung von Analogwerten.

 

Zum Anschluss einer Vielzahl an möglichen Eingangssignalen integriert der BA870100 zwei optional verknüpfbare Analogeingänge, wahlweise Spannung oder Strom (0V…10V, 4mA…20mA, 0mA…20mA), mit frei wählbaren Einheiten sowie einen externen Teach-Eingang mit optionaler Nullpunkt-Funktion. Zur Weitergabe der Signale dienen insgesamt vier digitale Ausgänge und ein skalierbarer Analogausgang, der als Spannungs- und Stromausgang genutzt werden kann (0V...10V, 4mA…20mA). Die Ausgänge lassen sich im Übrigen jedem Eingang beliebig zuordnen, ganz gleich in welcher Kombination. Ein 10-bit A/D-Wandler stellt hierbei die entsprechende Auflösung des benötigten Signals sicher. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Ausgangssignale in jeder beliebigen Form (NPN/PNP, Öffner-/Schließerfunktion, Zeitfunktionen) schalten zu können.

 

Die gleichsam einfache, wie schnelle Konfiguration des BA870100 erfolgt über das intuitive Bedienkonzept, mittels drei Drucktasten zur Navigation durch die Bedienstruktur auf dem farbigen TFT-Display (Anzeigesprachen: Deutsch, Englisch und Französisch).

 

Aufgrund seiner hohen Flexibilität eignet sich der neue Messumformer ideal für die einfache Nachrüstung bzw. gezielte Optimierung von Maschinen oder Werkzeugen, bei denen keine SPS vorhanden ist. Darüber hinaus empfiehlt sich der BA870100 aber auch als zeit- und kostenoptimierte Lösung zur Ergänzung von Maschinensteuerungen, da sich hierdurch die aufwendige Installation einer analogen Eingangskarte erübrigt. Denkbar ist zudem der Einsatz des BA870100 als autarke Pumpensteuerung bei der Füllstandregelung, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.