Einfach nachrüsten oder umfunktionieren?

Mal eben ohne großen Aufwand einen Zähler oder eine Impulsverlängerung nachrüsten? Oder einen Standardsensor zu einem Drehzahlwächter umfunktionieren? Mit den neuen elektronischen Nachschaltgeräten CI200120, VY200120 und WS200120 von ipf electronic ist das nun problemlos möglich.

 

Alle Nachschaltgeräte verfügen über eine M12-Dose und einen M12-Stecker für eine denkbare einfache Installation zwischen Sensor und dessen Anschlussleitung. Für eine einwandfreie Funktionsweise müssen die Geräte zunächst geteacht werden. Wird beim CI200120 bspw. der angeschlossene Sensor fünf Mal betätigt, gibt das Nachschaltgerät nach Trennung des Einlernkontaktes erst beim fünften Impuls am Sensor ein Schaltausgang frei, sodass das Gerät als Impulsteiler arbeitet. Darüber hinaus lässt sich der CI200120 (Ansprechzeit von 0,001ms) für eine Vielzahl von Applikationen u.a. als Pausen-/Stückzähler, Umkehrstufe, Signalverstärker, Frequenzteiler oder Verschleiß-/Wartungszähler einsetzen.

Der VY200120 hingegen beinhaltet eine Zeitstufe. Beim Einteachen wird der angeschlossene Sensor für eine bestimmte Zeit bedämpft bzw. betätigt – diese Zeit steht dann als Ein- oder Ausschaltverzögerung zur Verfügung.

 

Der WS200120 wiederum lässt sich als Impuls- oder Drehzahlwächter einsetzen. Hierzu muss der Sensor einen vollständigen Bewegungszyklus des abzufragenden Objektes erfassen. Fällt im laufenden Betrieb die Frequenz um mehr als fünf Prozent ab, wird der Schaltausgang auf „high“ gesetzt.

 

Alle Nachschaltgeräte von ipf electronic sind in Schutzklasse IP67 ausgeführt und können in einem Temperaturbereich von 0°C bis +60°C eingesetzt werden.