Noch härter im Nehmen - Besondere Sensorik für besondere Anforderungen

Die Lichtschranke PS180024 & PE180424 ist an den Pufferzonen einer Durchlaufbeizstraße angebracht. Die Anlage besitzt zwei dieser Zonen. Auf den Pufferzonen werden teilweise heiße NE Platten bis 500°C auf Rollengängen transportiert. Die Laserlichtschranke fragt die vordere Position der Platte ab. Da die Platten unterschiedliche Dicken (8mm bis160mm) und in der Länge bzw. Breite bis 6m lang sein können, musste ein System eingesetzt werden, welches über eine Länge von 6,8m den kompletten Bereich kurz über dem Rollengang abfragen kann. Die Lichtschranke aus Sender und Empfänger ist in unserem Fall die beste Lösung, da sie einen kleinen Messpunkt bzw. Lichtfleck erzeugt, der über eine große Entfernung gut justiert optimal funktioniert, selbst bei den widrigen Umgebungsbedingungen durch die Beize (vgl. Fotos).

In der Beizkammer selbst werden die Platten auf Rollengängen im Reversierbetrieb von oben und unten mit Beize (15 % bis 20 % Schwefelsäure) besprüht. Dort wird die Position durch je drei parallel betriebene Sensoren vom Typ IO300106 am Eingang und am Ausgang der Kammer abgefragt. Die Sensoren sind unterhalb der Platte angeordnet und erfassen die darüber fahrende Platte. Wir haben drei Sensoren pro Seite ausgewählt, da sich die Platte in der Kammer etwas in der Längsausrichtung versetzen kann, somit ist gewährleistet, dass mindestens ein Sensor anspricht. Wir haben uns hier für induktive Sensoren mit metallischer Sensorfläche aus Edelstahl mit hohem Schaltabstand entschieden, da eine optische Lösung we-gen des Sprühnebels nicht in Frage kommt. Die Sensoren haben sich als sehr robust und resistent gegen die Schwefelsäure erwiesen. Die einzigen Ausfälle resultierten aus einer zu langen Beaufschlagung mit hoher Temperatur, wenn z.B. eine Platte über einem Sensor durch Transportfehler nicht weitergefördert wurde oder die verwendete Beize/Schwefelsäure die Sensorzuleitung zerfressen hat.

Wir haben uns für ipf Sensoren entschieden, da das Preis-Leistungsverhältnis, die Liefergeschwindigkeit und nicht zuletzt der Service von Ihnen vor Ort stimmt.

Den kompletten Applikationsbericht finden Sie in der nachfolgenden PDF-Datei.