Erkennung transparenter Objekte

Die sichere Erkennung von Flaschen aus Glas oder Kunstoff, durchsichtigen Kunststoff-Verpackungen oder Folien stellt in vielen Herstellungsprozessen die Sensortechnologie vor besondere Herausforderungen. Um diese zu meistern, hat ipf electronic speziell für die Erkennung von transparenten Objekten die Tast-Reflex-Schranke ON450522 ins Portfolio aufgenommen. Das Gerät funktioniert ähnlich wie eine Reflexlichtschranke, doch anstelle eines Reflektors reicht ein beliebiger diffus reflektierender Gegenstand (idealerweise ein Metallteil) als Referenzfläche für das Gerät. 

 

Diese Referenzfläche darf zwischen 60 und 1.000mm vom Sensor entfernt sein, wobei die maximale Reichweite auf metallisch glänzende Referenzoberflächen erzielt wird, während bei anderen Materialien entsprechend geringere Abstände einzustellen sind. Das Einteachen des Sensors erfolgt entweder am Gerät mit einem ferromagnetischen Werkzeug oder über den Pin 2 des M12-Steckers (weiße Ader). Über die intuitive Teach-In-Funktion lassen sich drei verschieden Empfindlichkeits-Level mit einer  Dämpfung von ca. 10% (Erfassung von klaren Folien, PET-Flaschen oder Klarglas), 20% (Klarglas-Flaschen, mehrlagige Folien etc.) und 30 % (Farbglas, weniger transparente Flaschen oder opake Objekte) einstellen.  Ebenfalls einstellbar ist die Schaltfunktion Schließer/Öffner (Hell/Dunkelschaltung).


Ein weiteres Highlight der neuen Tast-Reflex-Schranke ist die IO-Link Schnittstelle, über die sich sämtliche Sensorparameter anpassen und zusätzliche Diagnoseinformationen auslesen lassen. Für die Befestigung des Sensors ist der Universalhalter AY000138 erhältlich.