Induktiver Näherungssensor, analog und schaltend

Große Leistung auf kleinem Raum bietet der analoge induktive Sensor IB21A795 von ipf electronic.

 

Der Sensor hat eine lineare Kennlinie mit konstanter Empfindlichkeit über den gesamten Messbereich von 0mm bis 10mm, wodurch eine einfache Auswertung in der Maschinensteuerung möglich wird. In Kombination mit einer Auflösung von 0,01mm bei einer Wiederholgenauigkeit von kleiner 0,015mm und geringer Temperaturdrift sorgt dies für eine hohe Prozessqualität in der Anwendung. Die verschiedenen Schaltmöglichkeiten des Sensors lassen sich über die Teach-In-Taste direkt einstellen. Somit können sowohl ein analoges Signal mit Null- und Endpunkt im Messbereich (auch invertierbar), als auch eine Fensterfunktion gleichermaßen einfach wie schnell eingelernt werden. Zusätzlich zum analogen Signal 0 bis 10V liefert der Sensor zwischen den eingelernten Schaltpunkten noch ein digitales Signal zur Auswertung.

 

Die geringe Ansprechzeit von kleiner 3,1 Millisekunden bei eingelernter Kennlinie und kleiner 2,5 Millisekunden bei Werkskennlinie sowie das robuste Kunststoffgehäuse in IP67 mit M8-Steckverbinder runden das Leistungsspektrum des Sensors ab.